Erlebnisführungen

Seit einigen Jahren biete ich sogenannte „gewandete“ Erlebnisführungen an. Ich habe mit der Figur des Nachtwächters begonnen, da diese sich in vielen anderen Städten großer Beliebtheit erfreut.

Doch beim Nachtwächter alleine blieb es nicht. Es folgte „Der Kremser Schmidt“, meine erste eigene und selbst konzipierte Tour. Sie ist eine der beliebtesten Führungen in Krems. Die Idee dazu traf mich wie ein Geistesblitz. Für die detaillierten Recherchen und für die Suche nach Kostüm und den dazu passenden Requisiten benötigte ich mehr als ein Jahr.

Meiner Kreativität lasse ich seither freien Lauf, wodurch etliche Erlebnistouren entstanden sind, informativ und kurzweilig, mit regional geschichtlichem Schwerpunkt

Da diese Führungen sich großer Beliebtheit und Nachfrage erfreuen, werden regelmäßig öffentliche Termine publiziert.

Mein Tipp:

Verschenken Sie eine Erlebnisführung an Ihre Familie und Ihre Freunde, an Ihren Verein oder anlässlich eines Geburtstages!
Jede dieser angeführten Touren ist exklusiv zu ihrem Wunschtermin buchbar!

Alle Erlebnistouren © Idee und Konzept von Christine Emberger (ausgenommen Nachtwächtertouren)

Schiffsleut´und zwielichtige Gestalten

Die Hafenstadt Stein um 1840: Schiffsleut‘, Schopper, Treidler, Handwerksvolk und allerlei zwielichtige Gestalten tummelten sich in der Stadt. Der raue Umgangston der Schiffsleut‘ war gefürchtet, wenn sie durch die Gassen zogen. Jakob, der Schiffsmann, erzählt über deren hartes Alltagsleben, von ihren schaurigen Geschichten und seit jeher überlieferten Traditionen. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise in das Stein des frühen 19. Jahrhunderts!

Dauer:          ca. 1,5 h -2 h
Treffunkt:     3500 Krems – Stein,  Welterbeplatz 1 / Schiffstation
Preis:             € 12,- pro Person (Öffentliche Termine)

Anmeldung erforderlich!

Nachtwächter in Stein an der Donau

Malerische Gassen, mittelalterliche Brunnen, alte Kirchen, romantische Plätzchen …. Die Altstadt von Stein an der Donau ist reich an historischen Bauten, und geschichtsträchtigen Orten. Der „Alte Michl“, dominiert den Kern der Altstadt, er ist ein Blickfang von allen Seiten. Nur noch selten wird er liebevoll von der Steiner Bevölkerung so genannt. Über den Dächern von Stein an der Donau – sieht man erst die enorme Länger der Stadt, welche eingebettet zwischen der Donau und den Berghängen liegt.
Erleben Sie im Mantel der Dunkelheit eine der schönsten Altstädte und lauschen Sie den Geschichten des Nachtwächters über die einst so wichtige Handelsstadt!

Dauer:          ca. 1,5 h -2 h
Treffunkt:     3500 Krems – Stein,  Steiner Landstraße 11 (Kremser Tor)
Preis:             € 10,- pro Person (Öffentliche Termine)

Anmeldung erforderlich!

TERMINE & ANMELDUNG

Leutold I. von Kuenring

führt Sie in das tiefe Mittelalter der Wachau

Leutold I. von Kuenring war ein bedeutender Kuenringer. Er stammte aus der Dürnsteiner Linie.
Die Reste der Ruine Hinterhaus in Spitz an der Donau sind Zeugen des Mittelalter in der Wachau! Die Ritter zu Spitz waren die dortigen Burgherren und Vasallen der Kuenringer. Die erste Burgfeste wurde bereits im 12. Jahrhundert erbaut. Was wissen wir von dieser Epoche? Wie waren die Beziehungen der Kuenringer zu den Babenbergern und Habsburgern?
Begleiten Sie Ritter Leutold I. von Kuenring auf eine angeregte und sehr informative Zeitreise ins spannende Mittelalter!

Dauer:           ca. 2 h – 2,5 h
Treffunkt:     3620 Spitz  / Brandner Schiffsanlegestelle Nr.15
Preis:             € 12,- pro Person (Öffentliche Termine)

 

TERMINE & ANMELDUNG

Der Kremser Schmidt

Sein Leben in Stein an der Donau

 

Tauchen Sie ein in die Epoche des Barockmalers Martin Johann Schmidt (1718 – 1801). Wussten Sie, dass der „Kremser Schmidt“ mehr als 60 Jahre in Stein lebte, arbeitete und manchmal auch gerne Dudelsack spielte?
Er war nicht nur Maler, sondern für seine Zeit auch ein genialer Geschäftsmann, der ein florierendes Atelier führte. Stein an der Donau, damals ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt mitten in der Donaumonarchie, eignete sich gut für eine Maler-Werkstätte, die der Meister schließlich hier einrichtete.
Bereits zu Lebzeiten war der Kremser Schmidt eine Berühmtheit, selbst der Wiener Hof schätzte seine Kunst besonders. Maria Theresia und Josef II. traf der große Meister sogar höchstpersönlich. Zahlreiche Kirchen, speziell im Donauraum, sind heute im Besitz einiger seiner Werke.
Lassen Sie sich mit dieser gewandeten, historischen Führung in seine Epoche versetzen und erfahren Sie ebenso Vieles über das einstige Leben in der Stadt Stein an der Donau im 18. Jahrhundert!

Treffunkt:         Linzer Tor / Steiner Landstraße 124 / 3500 Krems-Stein
Dauer:               ca. 2 Stunden
Preis                  € 12,- pro Person (Öffentliche Termine)

 

TERMINE & ANMELDUNG

Hadmar II. von Kuenring und Richard Löwenherz

Die größte politische Erpressung zu Zeiten der mittelalterlichen Kreuzzüge!
Bis heute zieht die Geschichte der Gefangennahme Richard Löwenherz‘ unzählige Besucher in ihren Bann!

Welcher geschichtliche Hintergrund steht hinter dieser enormen Lösegeldforderung? Wie war die politische Landkarte Europas aufgeteilt? Wer zog die Fäden?

Der Babenberger Leopold V., im 3. Kreuzzug vom englischen König verschmäht, sann auf Rache und konnte in der Folge Richard Löwenherz bei seinem Rückweg in Erdberg bei Wien gefasst werden. Der hochrangige Gefangene wurde auf die damalige Burganlage von Hadmar II., einem der bekanntesten Kuenringer, gebracht. Begeben Sie sich auf eine historische Zeitreise, hinein in dieses mittelalterliche Ereignis!

Wanderung      auf die Ruine Dürnstein (ca. 3,5km) (gutes Schuhwerk empfohlen!)

Treffpunkt:        Kremser Tor / Altstadt Dürnstein 3601
Dauer:                 ca. 2 – 2,5 Stunden
Preis:                    € 12,- pro Person (Öffentliche Termine)

 

TERMINE & ANMELDUNG

Nachtwächter in Krems an der Donau

Diese spannende Stadtführung mit Tiefgang, Liebe zum Detail und zu kurzweiligen Geschichten führt Sie in die Vergangenheit der Stadt Krems. Welche Handwerksberufe waren damals in der Stadt vertreten? Wie entwickelte sich die alte Stadt? Wie wohnten die Menschen? Wo gab es Wasser zu holen? Wo fand man die „Hübschlerinnen“? Welche Aufgaben hatte der Nachtwächter? Was taten die Menschen, wenn es brannte?
Eine kurzweilige Führung mit viel Charme, Witz und Information!

Treffpunkt:           Körnermarkt 14 / Krems 3500
Dauer:                    ca. 1,5 – 2 Stunden
Preis:                      €10,- pro Person (Öffentliche Termine)

 

TERMINE & ANMELDUNG

Der Kremser Schmidt und seine

Werke in der Piaristen- und Veitskirche in Krems

Mehrere Werke hat Kremser Schmidt in der Kremser Pfarrkirche St. Veit gestaltet. Im hohen Alter schuf der begnadete Maler die komplette Freskenbemalung im Tonnengewölbe. Wie lange dauert diese Ausführung? Was kostete dieser Auftrag und wie konnte damals eine Maler-Werkstätte es fertigbringen, solche Oberflächen zu bemalen?
Zudem zeigen die unterschiedlichen Altarblätter der Veits- und Piaristenkirche in Krems das hohe Niveau dieses hochkarätigen Künstlers. Er spielte mit der Perspektive, dem Ausschnitt, den Motiven und mit dem Inhalt auf unnachahmliche Weise, wobei er seine eigenen Ideen der Farbmischung und sein Verständnis von Licht und Schatten einfließen ließ.
Der Kremser Schmidt zählte schon zu Lebzeiten zur Legende und zu den berühmtesten Malern in der Donaumonarchie.
Diese Führung zielt darauf ab, das Barocks in seiner Gesamtheit, das Denken und den damaligen Zeitgeist aus der Sicht des Künstlers zu verstehen! Lassen Sie sich bei einer Führung mit dem Meister „höchstpersönlich“ zu zwei seiner wichtigsten Schauplätze seines Schaffens begleiten!

Treffunkt:      St. Veit / Stadtpfarrkirche
Dauer:            ca. 1,5 Stunden

 

TERMINE & ANMELDUNG

Gruselige Sagen, Mythen und Märchen

Gruselige „alte“ Sagen und Märchen für Groß und Klein! (aber nicht zu klein!)

Es gibt kaum etwas Schöneres als in einer lauen Sommernacht abends auf die Kulisse von Krems und Stein an der Donau zu blicken. Mein Bühnenbild werden die Weingärten, die alten Türme, Häuser und die Donau sein. Ich „ent-führe“ Sie auch in die alte Sagen-Welt meiner Heimat, deren Geschichten über Jahrhunderte überliefert wurden!
Ich werde über 15 Sagen „frei“ erzählen, die lokalen Bezug und viele Generationen fasziniert haben.

Mein Tipp:

Nehmen Sie eine Sitzunterlage mit! Das Gras kann etwas nass sein! Wir wandern in die Weingärten (auf und ab) und an ausgewählten Plätzen werde ich eine dazu passende Sage erzählen. Anschließend begeben wir uns zum nächsten Platz!

(Wanderung in die Weinberge von Stein an der Donau / ca. 3,5 km, teils mit Steigungen)

ACHTUNG: Für Kindergartenkinder NICHT geeignet!

Treffunkt:    Stein an der Donau 3500 / Rebentor – Steiner Kellergasse 38
Dauer:          ca. 2,5 Stunden
Open Air / bei Schlechtwetter nicht geeignet

 

TERMINE & ANMELDUNG

„Kremser Senftuberl“  Klara

Es gibt wahrscheinlich keinen Haushalt ohne Senf. Senf ist sehr gesund und beliebt bei Jung und Alt!
Eine kleine Tube namens Klara gibt neuerdings ihren „Senf“ zum Kremser Senf und zu allem, was rundum dazu gehört, mit kurzweiligen Anekdoten und Informationen. Kaum zum Glauben, welche Geschichten sich dabei über die Senfpflanze erzählen lassen!

Senf zählt zu den ältesten Gewürzen in der Küche. Die Verwendung des Senfs geht bis in die Antike zurück und ist seit dem Mittelalter auch in Europa bekannt.

Einer der beliebtesten Sorten in Österreich ist der „Kremser Senf“, besser bekannt als der „Süße“! Es wird kaum einen Würstelstand in Österreich geben, wo es nicht den nach der Stadt Krems benannten Mostrich gibt.

Erfahren Sie alles rund um den Senf bei dieser etwas anderen Führung!

Mit etwas Pfiff & Witz erzählt Klara, das „Kremser Senftuberl“, die 500 Jahre alte Erfolgsgeschichte des kernig-süßen Kremser Senfs, der sich zum Exportschlager entwickelt hat.

⮚ Bei dieser Führung erhalten Sie zwei Senf- Kostproben;

Treffpunkt:       Steiner Tor am Südtirolerplatz / Krems 3500
Dauer:                 ca. 1,5 – 2 Stunden

Für Gruppen (Reisegruppen, Vereine, Firmen….) buchen Sie ihren persönlichen Termin

MEIN TIPP: 

Im Anschluss: Würstel Imbiss mit Kremser Senf!

⮚ „Kremser Würstel“ mit Kremser Senf, Wachauer Laberl und Bier!

 

TERMINE & ANMELDUNG

Nach obenNach oben